Phytotherapie

Die Phytotherapie ist ein wesentlicher Bestandteil der ganzheitlichen Behandlung in der Traditionellen Chinesischen Medizin. In Japan wird die Phytotherapie sogar mit einer eigenen Bezeichnung "Japanische Kampo-Medizin" ausgestattet.
Phytotherapie bedeutet Behandlung mit "natürlichen Substanzen", mit Substanzen, die in der Natur vorkommen, um "natürliche Arzneien". In der Chinesischen und Japanischen Phytotherapie werden meist Mischungen aus mehreren Arzneien verwendet. Dabei handelt es sich um Pflanzenteile (z.B. Blätter, Blüten, Früchte, Wurzeln), um Mineralien und und selten auch um tierische Produkte (Anmerkung der Verfasserin: In unserer Praxis verzichten wir auf tierische Bestandteile!).
Die Standardzubereitungsform ist das Dekokt, d.h. die Abkochung der einzelnen Bestandteile der Rezeptur. Möglich ist auch die Zubereitung von Granulaten und Hydrolaten (=Lösung). Die chinesischen und japanischen Arzneien werden täglich, in der Regel mehrmals am Tag, eingenommen.
Die Rezepturen der Phytotherapeutika werden individuell, abgestimmt auf das jeweilige Problem des Patienten, in der Zusammensetzung und der Dosis zusammengestellt. (Anmerkung der Verfasserin: Wir arbeiten prinzipiell nur mit Apotheken zusammen, die Prüfzertifikate für ihre Arzneien aufweisen können).